SPD-Ellerhoop - online -

Gemeinsam f├╝r die Schwachen

Veröffentlicht am 12.09.2013, 16:17 Uhr     Druckversion

Nicht zum ersten Mal traten die Landesregierungen von Hamburg und Schleswig-Holstein am 10.09.2013 zusammen. Es herrscht reger Austausch zwischen Regierungen und Parlamenten. Bemerkenswert für den Kreis, dass eines der brennenden Themen der vergangenen Jahre gelöst scheint: Die Finanzierung des Frauenhauses in Wedel, welches auch Frauen aus Hamburg aufnimmt. 

"Mit der Pro-Kopf-Pauschalen-Abrechnung haben wir endlich einen verlässlichen Rahmen für die Finanzierung des so wichtigen Hilfeangebots geschaffen," so die Landtagsabgeordete Beate Raudies. Sie hatte sich, ebenso wie SPD-Kreisvorsitzender Thomas Hölck, in den vergangenen Jahren immer wieder für die Einrichtung in Wedel stark gemacht. "Unter schwarzgelb war das Frauenhaus beinahe schon geschlossen," so Hölck. "Für uns war immer klar, dass an den Schwachen in der Gesellschaft nicht gespart werden darf. Frauen, die Hilfe benötigen, sollen diese im Kreis Pinneberg auch bekommen." Raudies, die auch stellvertretendes Mitglied im Finanzausschuss des Landes ist, freut sich insbesondere auch darüber, dass verdeutlicht wird, dass die Region hier zusammensteht und gemeinsame Aufgaben auch gemeinsam schultert. "Der Kreis Pinneberg ist so eng mit Hamburg verwoben, dass jedes Denken in Grenzen hier fehl am Platze wäre." Auch künftig solle der enge Kontakt mit den Hamburger Genossen beibehalten werden - zum Wohl der gesamten Region.

Homepage: SPD-Pinneberg


Kommentare
Keine Kommentare
 
SPD im Bundestag
image
SPD im Landtag